Aromatherapie

+
+

Unter Aromatherapie wird eine Entspannungstherapie verstanden, die besonders auf die heilende Wirkung ätherischer Öle (keine Duftöle) setzt. Die Aromatherapie ist keine neue Erfindung, sondern beruht auf der jahrtausendealten Überzeugung, dass Duftstoffe, körperliches und seelisches Wohlbefinden positiv beeinflussen können.

Der heutige Begriff der Aromatherapie geht zurück ins Jahr 1936 auf den französischen Kosmetiker R. M. Gattefossé, der vor allem Eigenschaften der ätherischen Öle hinsichtlich ihrer antiseptischen Wirkung hervorhob und ihr gutes Eindringungsvermögen in die Haut u. a. am Beispiel von Lavendel beschrieb.

Die verwendeten ätherischen Öle können aus bis zu 300 Inhaltsstoffen bestehen und können über die Hautmassage gut in die Haut eindringen. Nicht nur Massagen werden in der Aromatherapie angewandt. Möglich sind auch Inhalationen, Kompressen, Voll- oder Teilbäder, wie z. B. auch Fußbäder sowie auch Saunaaufgüsse.


zurück zur Warengruppe