Duschen

Seit den siebziger Jahren hat das Duschen das Vollbaden als Haupt-Köperreinigung nach und nach abgelöst. Duschen ist für die Haut verträglicher, da sie über eine kürzere Zeit mit Wasser in Berührung kommt, und daher nicht aufquillt. Auch ökologisch gesehen, ist Duschen vorteilhafter als das Wannenbad, da erheblich weniger Wasser verwendet wird (was diese Ressource schont) und natürlich auch erheblich weniger Energie für dessen Erhitzung eingesetzt werden muss.

Die weite Verbreitung des Duschens hat zur Entwicklung von ganzen Produktreihen geführt, die diese Form der Körperreinigung unterstützen sollen. Duschgels, Duschöle, Duschcremes, Duschpflegen, Duschbalsame und Duschpflegen ringen um die Gunst der Verbraucher. Oft unterscheiden sich deren Zusammensetzung nur im Prozent-Bereich. Von allen Duschprodukten sind Duschgele am erfolgreichsten: Nach einer IKW- Umfrage duschen  71 % der Männer täglich, Duschgel verwenden 80 % von Ihnen.


zurück zur Warengruppe