Qualitätssicherung

Nach dem Gesetz „GPSG - Geräte- und Produktsicherheitsgesetz Gesetz über technische Arbeitsmittel und Verbraucherprodukte“ dürfen nur solche Geräte in den Handel gebracht werden, die den vorgesehenen Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit entsprechen und die bei bestimmungsgemäßer Verwendung niemanden gefährden. Da es in Deutschland keine Prüfpflicht gibt, ist vor allem zu beachten, ob eine TÜV/GS-Prüfung vorliegt. Wünschenswert ist sicher auch eine garantierte Qualitätssicherung seitens des Herstellers (z. B. nach ISO).

Für Elektrokleingeräte gelten außerdem folgende DIN-Normen:

  • DIN EN 60335-1 „Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 1, Allgemeine Anforderungen“, Deutsche Fassung EN 60335-1:2002 + A 11:2004 + A 1:2004 -      
  • DIN EN 60335-2-23 „Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 2-23: Besondere Anforderungen für Geräte zur Behandlung von Haut oder Haar“, Deutsche Fassung EN 60335-2-23:2003 -      
  • DIN EN 60335-2-8 (VDE 0700-8) Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke - Teil 2-8: Besondere Anforderungen für Rasiergeräte, Haarschneidemaschinen und ähnliche Geräte

Sicherheitszeichen für Elektrokleingeräte

GS –Zeichen
Das Zeichen Geprüfte Sicherheit darf nur zusammen mit einer Prüfstellen-Identifikation vergeben werden. Erhält ein Produkt dieses Zeichen, dann entspricht es den anerkannten regeln und erfüllt die Vorgaben des GSPG.

Zeichen für Schutzisolierung
Das Zeichen sagt aus, dass alle berührbaren Metallteile, die durch einen Fehler Spannung aufnehmen können, noch mal isoliert sind. Es kann auf keinen Fall zu einer Berührungsspannung kommen. Die Geräte mit diesem Zeichen werden in der Schutzklasse 2 geführt.

Haartrockner gehören bspw. in die Schutzklasse 2. Bei fest an der Wand installierten Haartrocknern finden Sie auch die Angabe IP 21. Das bedeutet, dass das Gerät einen Schutz hat gegen Fremdkörper > als 50 mm hat, wie z. B. eine Hand und dass das Gerät außerdem gegen Tropfwasser geschützt ist.

VDE-Zeichen

Es wird ausschließlich vom VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut vergeben. Das VDE-Zeichen trifft Aussagen über die gesamte Sicherheit des Produktes im Sinne des GSPG, d. h. neben den elektrischen werden alle mechanischen, thermischen, radiologischen und andere Risiken nach VDE-Bestimmungen und anderen einschlägigen Normen und allgemein anerkannten Regeln der Technik geprüft.

Weitere Informationen finden Sie im Text „Siegelschungel“, der vom VDE bereitgestellt wurde. (Link zu pdf „Siegeldschungel“)


zurück zur Warengruppe