Ökologische Aspekte zu Fliesen

Keramik ist umweltfreundlich und ökologisch wertvoll. Der geruchsneutrale Werkstoff absorbiert weder ungewollt Stoffe aus der Umwelt, noch dünstet er aus. Die leichte Pflege sowie die Langlebigkeit von Fliesen sind weitere positive Aspekte für die Umwelt. Im Sinne der Wiederverwertung wird manche gebrauchte Fliese z. B. als Schotter im Straßenbau weiterverwendet.

Die Regelwerke und Gesetze bzgl. der Fliesenherstellung sind im Umweltbereich sowohl in Deutschland als auch anderen wichtigen Herstellerländern (wie Italien und Spanien) restriktiv. Die Fliesenindustrie arbeitet darüber hinaus kontinuierlich an immer Ressourcen schonenderen Herstellungsverfahren und -technologien.

Hinsichtlich des Einflusses auf die Umwelt ist die Produktionsphase die wichtigste Phase des Existenzzykluses von Fliesen. Die relevantesten Aspekte sind hierbei:

  • Gasemissionen
    Durch Filtereinrichtungen werden mittlerweile über 90% der Schadstoffe (wie Fluorverbindungen, Staub oder bleihaltige Verbindungen) gebunden.
  • Wasserverbrauch/Abwassererzeugung
    Der Wasserverbrauch wird gesenkt indem es in den Produktionsprozess zurückgeführt wird. Wenn Wasser in die Umwelt geleitet wird, muss es zuvor gefiltert werden, sodass die Umweltbelastung gering ist.
  • Energieverbrauch
    Die Herstellung von Fliesen ist zweifelsohne ein energieintensiver Prozess, man betrachte allein den Brennvorgang bei Temperaturen um 1.000°C. Dank technologischer und anlagentechnischer Innovationen konnte jedoch der Elektro- und Wäremeenergie-Verbrauch bei der Fliesenproduktion seit den Siebziger Jahren halbiert werden. Wärmerückgewinnung ist in der Fliesenindustrie kein Thema, sondern Tatsache.
  • Abfälle
    Der Großteil der Abfälle (Ausschussfliesen usw.) kann von der Keramikindustrie selbst wiederverwertet werden. Nicht wieder verwertbare Abfälle (Altöl, Papier, Plastik, Metallschrott usw.) werden getrennt gesammelt. Das Umweltbewusstsein hat sich hier in den letzten Jahrzehnten wesentlich verbessert. Oft geht es über die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften hinaus.
  • Lärm
    Um den bei der Produktion entstehenden Lärm zu verringern, wurden in der Vergangenheit Entwicklungen vorangetrieben, die dazu führten, dass heutzutage nur noch an wenigen Arbeitsplätzen Lärmschutzmaßnahmen notwendig sind.

zurück zur Warengruppe