Glossar

Hier finden Sie alle relevanten Begriffe mit ihrer entsprechenden Erklärung alphabetisch sortiert.

 

Garnfärbung
definition:
Garnfärbung bezeichnent einen Färbevorgang bei Textilien. Die Färbung erfolgt im Garnzustand, also noch vor der Flächenerzeugung. Diese Färbung gilt als hochwertiger als die Stückfärbung.
Garnkonstruktion
definition:
Garn ist nach DIN 60900 ein Sammelbegriff für alle linienförmigen textilen Gebilde. Garne können – in Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Ausgangsprodukte - auf unterschiedliche Weise hergestellt werden. Man unterscheidet:
  • Filamentgarne:
    Viele dünne Endlosfäden (Filamente) werden zu einem (multifilen) Filamentgarn versponnen. Filamente gibt es aus Seide, Glas, zellulosischen und synthetischen Chemiefasern.
  • Monofile
    Monofilfäden sind relativ dicke Endlosfäden, die ohne weiteres Verspinnen zu textilen Flächen verarbeitet werden können. Monofile zeichnen sich durch sehr hohe Abriebfestigkeit aus, Multifile sind weicher und schmiegsamer.
  • Spinnfasergarne
    Sie werden aus begrenzt langen Fasern durch Zusammendrehen hergestellt. Alle natürlich vorkommenden Textilfasern, mit Ausnahme der Realseide, sind begrenzt lang und müssen durch Verspinnen zu Garnen geformt werden. Auch zellulosische und synthetische Chemiefäden werden vielfach zu Fasergarnen verarbeitet. Dazu werden sie von der endlosen Form zu begrenzt langen (Stapel)-Fasern geschnitten und dann versponnen.
  • Zwirne oder Effektzwirne
    Zwirne entstehen durch das Zusammendrehen (Zwirnen) einfacher Garne oder Zwirne. Zwirne sind reißfester, scheuerfester und elastischer (aber auch wesentlich teurer) als Garne.
Gele
definition:
Gele bezeichnen eine Kombination aus einer flüssigen Phase mit einem Gerüstbildner. Gele haften auf der Haut, sind abwaschbar und haben in der Regel eine gute Kühlwirkung.
Glas
definition:
Glas ist ein anorganisches Schmelzprodukt mit den Hauptbestandteilen Quarzsand, Kalk und Soda.
Glasur
definition:
Glasuren sind dünne aber feste glasähnliche Überzüge, die hauptsächlich der optischen Gestaltung der Fliesenoberfläche dienen. Rohlinge (Einbrand) und Scherben (Zweibrand) werden beim Glasieren mit einer Granulatbeschichtung versehen, die durch Zugabe von Farbpigmenten, Metallen u. Ä. Färbung, Glanz und Klarheit der Glasur beeinflusst. Beim Brennen verschmelzen die Soffe miteinander und ergeben eine Schicht, die nicht nur optische Qualitäten hat, sondern gleichzeitig Schutz vor Schmutz und Flecken bietet und die Abriebsfestigkeit erhöht.
Glyceride
definition:
Glyceride (eigentlich „Acylglycerine“) bezeichnen verschiedene organische Verbindungen von Glycerin.
Glycerin
definition:
Glycerin ist ein dreiwertiger Alkohol. In kosmetischen Produkten wird es als Feuchtigkeitsspender eingesetzt, da es in der Lage ist, Wasser zu binden.
Glykol
definition:
Glykol ist ein Alkohol, der in der Kosmetik unter anderem als Feuchthaltemittel eingesetzt wird.
Goldenes M
definition:
Das "Goldene M" ist ein Produktlabel der Deutschen Gütegemeinschaft e.V.
Gratleiste
definition:
Als Gratleiste wird eine Leiste bezeichnet, die quer zum Faserverlauf einer Massivholzfläche eingeschoben wird und somit das Verziehen des Holzes verhindert.


Zeige alle Glossar-Einträge