Glossar

Hier finden Sie alle relevanten Begriffe mit ihrer entsprechenden Erklärung alphabetisch sortiert.

 

Facette
definition:
Facette bezeichnet eine schräg angeschliffene Kante bei Glas.
Feinsteinzeug
definition:
Wird hochfeines Mineralpulver mit den Hauptbestandteilen Quarz- und Feldspat bei großem Druck trocken gepresst, erhält man Feinsteinzeug (FSZ). Hohe Brenntemperaturen (ca. 1.200°C) erzeugen besonders dichte Verbindungen. Dadurch wird FSZ besonders beständig und verschließfest, so dass eine sehr geringe Wasseraufnahme von unter 0,5 Prozent erreicht werden kann.
Feldspat
definition:
Als Feldspat wird eine Gruppe häufiger Mineralien bezeichnet, die hauptsächlich in Tiefengesteinen vorkommen.
Filament
definition:
Filament bezeichnet einen theoretisch „endlosen" Faden. Alle Chemiefasern können so produziert werden. Bei Naturfasern kommt nur die Seide als Filament vor, alle anderen Naturfasern sind begrenzt lang, siehe auch Stapelfasern.
Filmbildner
definition:
Synonym: Festkörper. Filmbildner sind die Bestandteile des Lackes, die den ausgehärteten Lackfilm bilden.
Fixateue
definition:
Fixateure sind Stoffe, die die Verdunstung verlangsamen, um so Duftstoffen eine höhere Beständigkeit zu verleihen.
Flachgewebe
definition:
Flachgewebe bezeichnen Stoffgewebe, die nur zweidimensional sind, also keinen Flor haben. Sie können eine glatte oder strukturierte Warenoberfläche aufweisen.
Flachpressplatte
definition:
Die Flachpressplatte ist eine Spanplatte mit waagerecht angeordneten Spänen, meist als sogenannte 3-Schicht-Platte anzutreffen.
Fleece
definition:
Fleece ist ein Maschenstoff aus sehr feinem Fasermaterial, das ein- oder beidseitig geraut wird. Die Stoffe sind sehr weich, voluminös, elastisch und wärmehaltig.
Flockfaser
definition:
Die Flockfaser ist eine kurzgeschnittene Chemiefaser (0,2 bis 5 mm), die zur Flächen- oder Musterbeflockung von Textilien verwendet wird.
Flockprint
definition:
Flockprint bezeichnet ein Verfahren zum Aufbringen von Mustern auf Textilien. Ein Klebstoff wird mustermäßig auf ein Grundgewebe aufgetragen. Danach werden Flockfasern aufgetragen, die an den Klebestellen haften bleiben. So entsteht ein samtartiges, plastisches Reliefmuster.
Flockteppich
definition:
Als Flockteppich wird ein Polteppich bezeichnet, bei dem kurz geschnittene textile Fasern auf einem mit Klebstoff beschichteten Träger befestigt sind.
Flor
definition:
Synonym: Pol Als Flor oder Pol wird bei Textilien mit dreidimensionaler Struktur (Velours, Samt, Plüsch, Tuftings) das Fadensystem, das senkrecht zur Oberfläche verläuft, bezeichnet. Das heißt, Flor oder Pol ist jener Teil eines Teppichs, der aus geschnittenen oder schlingenartigen textilen Garnen oder Fasern besteht, die aus der Grundschicht hervortreten, und die Nutzschicht bilden.
Flordichte
definition:
Die Flordichte sagt aus, wie dicht die Nutzschicht von Schnitt- oder Schlingenflor ist. Sie ist für Teppiche und andere polhaltige Textilien ein wichtiges Qualitätsmerkmal.
Fluid
definition:
Als Fluid wird die flüssige Zubereitung eines Gels oder einer Emulsion bezeichnet.
Fries
definition:
siehe Bordüre
Fruchtsäuren
definition:
Fruchtsäuren sind organische Säuren. Sie werden als Konservierungsmittel oder als Wirkstoff für Peelings verwendet.
fungizid
definition:
Fungizid stammt aus dem Lateinischen (Fungus=Pilz und caedere= töten) und bedeutet pilztötend.
Furnier
definition:
Das Furnier ist ein dünnes Blatt aus Holz, das durch Messern, Sägen oder Schälen hergestellt wird.


Zeige alle Glossar-Einträge