Badteppiche  Pflege

Zur regelmäßigen Pflege gehört vorsichtiges Ausschütteln, damit Staub etc. entfernt und der Flor gelockert und aufgerichtet werden. Auch Staubsaugen bei geringer Leistungsstufe ist möglich.

Die meisten Badteppiche können in der Waschmaschine gewaschen werden, jedoch immer getrennt von anderer Wäsche. Empfehlenswert ist der Schonwaschgang mit der in der Pflegeanleitung angegebenen Waschtemperatur und höchstmöglichem Wasserstand unter Verwendung eines Feinwaschmittels.

Badteppiche können bei reduzierter thermischer Belastung im Wäschetrockner oder am Besten flach auf einem Trockengestell getrocknet werden. Das Trocknen auf der Heizung oder mit anderer direkter Hitzeeinwirkung schadet der Rückenbeschichtung. Vor und nach jeder Wäsche sollte das Flusensieb der Waschmaschine gesäubert werden. Baumwoll-Badteppiche sollten in einem Kissenbezug gewaschen werden, um den größeren Anfall an Baumwoll-Flusen aufzufangen.

Ein letzter Tipp: alle Teile einer Garnitur sollten immer zusammen gewaschen werden, um ungleiches Aufhellen zu vermeiden.

Die Pflege ist immer von der Konstruktion des jeweiligen Teppichs abhängig.

Synthetische Faser bzw. Badteppiche mit Rückenbeschichtung

  1. Schonwaschgang bis 40° C (reduzierte Füllmenge)
  2. Nicht chloren, Waschmittel verwenden, die keine Bleichmittel enthalten
  3. Trocknen mit reduzierter thermischer Beanspruchung
  4. Nicht bügeln
  5. Keine Chemischreinigung möglich

Natürliche Fasern ohne Rückenbeschichtung

  1. Schonwaschgang bis 60° C
  2. Nicht bleichen
  3. Trocknen mit reduzierter thermischer Beanspruchung
  4. Nicht bügeln
  5. Keine Chemischreinigung möglich