Wellnessduschen  Pflege

Armaturen werden am besten gereinigt, indem sie nach Gebrauch mit einem weichen und sauberen Tuch abgewischt werden. Es kann auch Seifenwasser oder ein flüssiges Reinigungsmittel verwendet werden, jedoch keine aggressiven Reinigungsmittel! Verschmutzungen oder Kalkablagerungen können mit Essig oder einer schwachen Essigsäurelösung entfernt werden. Die Flüssigkeit sollte dabei nur kurz einwirken und dann mit reichlich Wasser abgespült werden.

Armaturen sollten nicht in Kontakt mit starken Säuren kommen

Die Reinigung selbst ist bedarfsgerecht durchzuführen. Dabei sollte beachtet werden, dass

+
  • die Reinigerdosierung und Einwirkdauer den objektspezifischen Erfordernissen anzupassen sind und das Reinigungsmittel nie länger als nötig einwirken sollte,
  • bei der Sprühreinigung die Reinigungslösung keinesfalls auf die Armaturen, sondern auf das Reinigungstextil (Tuch, Schwamm) aufzusprühen ist, da der Sprühnebel in Öffnungen und Spalten der Armaturen eindringen und Schäden verursachen könnte,
  • nach der Reinigung ausreichend mit klarem Wasser nachgespült wird, um verbliebene Produkthaftungen restlos zu entfernen.

Dem Aufbau von Verkalkungen kann durch regelmäßiges Reinigen vorgebeugt werden. Darüber hinaus bieten die meisten Wellnessduschen einen (elektronischen) Verkalkungsschutz.